TecTake Profi Exzenter Poliermaschine im Test

on
Categories: Testberichte

Mit dem umfangreichen Zubehörpaket und der Maschinenausstattung scheint der Polier-Exzenter von TecTake ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhätötnis zu bieten. Aber kann dieses – auf den ersten Blick traumhafte – Angebot halten, was es verspricht? Eine Profi-Poliermaschine inklusive Polierequikment? Hier unser Test zum TecTake Exzenter mit XXL Zubehörpaket.

Hinweis: Wir wollen deutlich darauf hinweisen, dass die Bezeichnung “Profi” im Produktnamen der Maschine vom Hersteller gewählt wurde. Dieses Poliermaschine ist nicht für den professionellen Einsatz geeignet. Leider nicht einmal für den Hobby-Gebrauch.

Die TecTake Profi Exzenter Poliermaschine im Praxistest

Gewissenhafte Menschen lesen vor Inbetriebnahme einer Maschine die Betriebsanleitung oder Gebrauchsanweisung. Vom Lesen des “Benutzerhandbuchs” für die TecTake Profi Exzenter Poliermaschine möchte man jedoch abraten. Kleine Kostprobe:

Ihr Elektrowerkzeug benötigt keine zusätzliche Schmierung oder Wartung…

… so weit, so richtig, doch schon auf der nächsten Seite unter Punkt 7. Fehlerbehebung steht:

Problem Mögliche Ursache Gegenmaßnahmen
Der Motor wird heiß Fremdkörper sind in den Motor eingegrungen Entfernen Sie die Fremdkörper
Mangelnde oder verunreinigte Schmierflüssigkeit Bringen Sie Schmierflüssigkeit an oder ersetzen Sie diese.

Solche Ratschläge sind nicht nur unsinnig, sondern auch noch lebensgefährlich! Es finden sich noch viele weitere Ungereimtheiten in diesem aus Versatzstücken zusammengebastelten “Benutzerhandbuch”, das – wie gerade gelesen – den Nutzer regelrecht dazu verleitet, seine Gewährleistungsansprüche und, was ungleich schwerer wiegt – Gesundheit oder gar das Leben zu verlieren. Unverantwortlich!
Das hat uns stutzig gemacht.

Wie bei den meisten Vertriebsmarken sind auch die Maschinen der in Ingersheim ansässigen TecTake GmbH “Made in China”. Das Herkunftsland sagt natürlich nichts über die Qualität dieses Produktes aus, aber mit gewissenhafter Prüfung nach deutschen Standards hat das nichts zu tun. Das Unternehmen ist hier in der Verantwortung.

Dies vorangestellt kommen wir nun zum eigentlichen Test

Die TecTake Profi Exzenter Poliermaschine wird in einem robusten Werkzeugkoffer aus profiliertem Kunststoff ausgeliefert. Der 150 mm Polierteller ist ab Werk montiert, der 125 mm Teller, der Bügelhandgriff und der Seitenhandgriff finden in praktischen Aussparungen auch Platz im Koffer. Alles macht auf den ersten Blick einen wertigen, soliden Eindruck.

tectake-exzenter-koffer
Poliermaschine und Zubehör im praktischen Koffer
Lieferumfang

  • TacTake “Profi Exzenter Poliermaschine 710 Watt”
  • 1 Polierteller 150 mm
  • 1 Polierteller 125 mm
  • 1 Bügelgriff mit 2 Schrauben (Innensechskant)
  • 1 Stabgriff beidseitig montierbar
  • 1 Schraubenschlüssel
  • 1 Innensechskantschlüssel
  • 2 Ersatzkohlen
  • 1 Werkzeugkoffer aus Kunststoff
  • 1 Benutzerhandbuch
  • (Foto 8007)

Das XXL Zubehörpaket bestehend aus:

  • 8 Polierpads 180 mm (weiß, weich)
  • 5 Polierpads 150 mm (orange, mittel)
  • 5 Polierpads 150 mm (schwarz, gewaffelt zur zusätzlichen Wärmeableitung, weich)
  • 3 Polierfelle (Synthetik) 180 mm (superweich)
  • 2 Mikrofasertücher für Handpolitur
tectake poliermaschine exzenter
Exzenter-Poliermaschine von TecTake mit Zubehör

Jedes einzelne Pad aus dem 23 Teile umfassenden Zubehörpaket ist einzeln in Kunststofffolie eingeschweißt. Das lässt sich gewiss auch umweltfreundlicher lösen. Jedem Pad liegt ein Zettel mit allgemeinen Anwendungshinweisen zum maschinellen Polieren auf unterschiedlichen Lack-Untergründen (Metall, Kunststoff) bei. Solche Hinweise sucht der Nutzer im “Benutzerhandbuch” vergebens und so ein loser Zettel ist schnell verloren gegangen. Jedoch wichtige Informationen, welches Pad für welche Anwendung gedacht ist, finden sich auf diesem Zettel leider auch nicht.

Auffällig ist, dass 8 Polierpads (weich, weiß) und 3 Polierfelle (Synthetik, superweich) mit 180 mm Durchmesser beiliegen. Allerdings misst der größere Polierteller nur 150 mm im Durchmesser. Das Argument, mit dem Überstand von umlaufend 15 mm ließen sich Rundungen und Kanten der Karosserie polieren, ohne dass der Lack unbeabsichtigt mit dem Polierteller in Kontakt kommt, greift hier nur bedingt, weil gerade kleinteilige Flächen besser mit kleineren Poliertellern (125 oder 80 mm) und entsprechend kleineren Pads poliert werden sollten.

Mit den großen Pads bzw. Fellen hat der Nutzer gerade an neuralgischen Karosserieteilen weniger Feingefühl. Außerdem hat uns beim Test ständig die Angst begleitet, mit dem überstehenden Synthetikfell irgendwo hängen zu bleiben. Aus Sicherheitsgründen haben wir schlussendlich darauf verzichtet, es zu verwenden.

Anfangs haben wir das Polierpad weiß weich (180 mm) zum Auftragen und Verteilen der Politur auf dem PKW-Dach verwendet und mit der niedrigsten Drehzahl-Einstellung gearbeitet. Dank Sanftanlauf ging das ohne Probleme vonstatten. Allerdings hat das weiße Pad den ersten Wechsel vom Polierteller nicht überstanden. Die aufgeklebte, sehr dünne und weiche Haftfläche löste sich komplett vom Pad, als sie vorsichtig von den Kletthaken des Tellers entfernt wurde. Das war ein Fall für die Tonne.

Bei der eigentlichen Politur kam das schwarz gewaffelte Pad zum Einsatz. Dessen Haftfläche ist deutlich robuster als die der weißen Pads. Die TecTake “Profi” Exzenter Poliermaschine 710 W hat dabei auf Stufe 3 bis 4 gearbeitet, ist sehr laut geworden und setzte trotz Feststellschalter hin und wieder aus. Und das, obwohl kein Druck ausgeübt wurde. Bei dem Eigengewicht von 2,7 kg entwickelte die Maschine außerdem unangenehme Vibrationen und Gerüche. Unsere Testperson war jedenfalls froh, die Maschine nach getaner Arbeit aus der Hand legen zu können. Das Gerät bei Stufe 5 und 6 laufen zu lassen, um einige Kratzer wegzupolieren, haben wir wegen zuvor gemachter Erfahrungen verworfen.

tectake-poliermaschine-test
Einsatz des Polierschleifers von TecTake im Test

Fazit

Das vermeintliche Schnäppchen entpuppt sich als ein XXL Paket aus Sicherheitsproblemen. Wir können nicht zum Kauf der TecTake Profi Exzenter Poliermaschine + Set 15 inkl. XXL Zubehörpaket raten. Auch im Hinblick auf dokumentierte Erfahrungen anderer Nutzer sei schlussendlich angemerkt, die TecTake GmbH ist sehr gut darin, Forderungen ihrer Kunden aus Gewährleistung abzuschmettern. Wer trotz unserer Erfahrungen mit der Poliermaschine im Test einen Blick auf die Beschreibung und Kundenwertungen bei Aamazon werfen will, hat hier die Gelegenheit dazu:

Als bessere Alternative empfehlen wir die die Exzenter-Poliermaschine von Dino KRAFTPAKET. Hier gehts zum Testbericht

Technische Daten

Größe: 320 x 185 x 190 mm (Breite und Tiefe mit Bügelgriff, Tiefenangabe ohne Pad)
Gewicht: 2,7 kg
Polierhub: keine Herstellerangaben, eigene Erhebung: ca. 9 mm
Drehzahl: 2.500 – 6.300 Umdrehungen/Minute im Leerlauf
Einstellungen: stufenlos regelbar
Geräuschpegel: keine Herstellerangaben
Polierteller: 150 mm Klettsystem oder 125 mm Klettsystem
Polierpads: 150 bis 180 mm geliefert
Leistung: 710 Watt
Spannung: 220 – 240 V
Netzanschluss: Kabel 3 Meter
TecTake Profi Poliermaschine bewertet von : 65/100